Startseite | Kontakt | Suche | Impressum | Datenschutz

SMILE - schenke ein Lächeln e.V.FördervereinGood Life CentreProjekte und Berichte

Unterstützen Sie uns!

SMILE - schenke ein Lächeln e.V.
IBAN: DE14 7009 1500 0001 1038 30
BIC: GENODEF1DCA
Volksbank Raiffeisenbank Dachau eG

Jetzt spenden!

Werden Sie Mitglied!

Tragen Sie aktiv oder passiv zum Gelingen unserer Projekte bei:

Mitglied werden!

Neue Webseite des GLC

Besuchen Sie die neue Webseite des Good Life Centre:
goodlifecentre.org

Schön Klinik Stiftung

Wir danken der gemeinnützigen Schön Klinik Stiftung für Gesundheit für ihre großzügige Unterstützung unserer Arbeit.
schoenhelfen.de

Über unseren Verein

Der Verein SMILE - schenke ein Lächeln e.V. hat sich im Februar 2011 gegründet, um gemeinsam bedürftige Menschen in Indien zu unterstützen. Bisher gilt unsere Unterstützung vor allem dem Kinderheim Good Life Centre in Südindien. SMILE steht für das dankbare Lächeln der Kinder und für die Freude, die es uns bereitet, diesen Kindern zu helfen.

Sehen Sie sich unseren neuen Flyer 2017 an:
Download PDF

Veröffentlicht am 23.03.2015 07:57 Uhr
Erste Eindrücke aus einer anderen Welt

Therapie
weiterTherapie
im kleinen "Nebenzimmer"


Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte des Smile-Vereins, wannakam!

Nun ist es schon zwei Wochen her, seitdem mich Baskaran, der Leiter des Good Life Center, mit einem herzlichen Blumenempfang am Flughafen in Chennai willkommen geheißen hat.
Ich werde für die nächsten sechs Monate das Good Life Center als Physiotherapeutin unterstützen. Mein Augenmerk liegt hierbei auf der Therapie der geistig und körperlich eingeschränkten Kinder und Bewohner.
In den zwei Wochen konnte ich mich dank vieler lieber, sehr herzlicher Menschen, sowohl Baskarans Familie als auch das Team im GLC, gut an die indische Kultur und die Abläufe im GLC gewöhnen.
Sobald man den Raum betritt, wird man von einer aufgeweckten, fröhlichen und vor allem herzerwärmenden Kinderschar belagert, die Lieder, Spiele und viel Aufmerksamkeit fordern. Insgesamt leben in dem oberen Raum ca. 50 Kinder und körperlich oder geistig eingeschränkte Kinder beziehungsweise Erwachsene.
Die meisten Kinder gehen in eine Öffentlichen Schule. In dieser Zeit bietet sich das beste Zeitfenster für Therapieeinheiten. Da es keinen getrennten Raum gibt, versuche ich die anderen Kinder mit Malen oder Geschicklichkeitsspielen abzulenken, was sich trotzdem meist recht schwierig gestaltet. Teilweise helfen die Kinder aber auch schon tatkräftig bei der Therapie mit, da eine dritte oder vierte Hand manchmal nicht schaden kann, denn es gibt weder Geräte noch Hilfsmittel für die Therapie.

Mein Wunsch ist es in der nächsten Zeit für die therapiebedürftigen Kinder einen festen Therapieplan zu erstellen und gleichzeitig Sport- und Beschäftigungsstunden für die anderen anzubieten. Dafür sind zudem einige Anschaffungen erforderlich, die für die Therapie hilfreich sind.

Ich werde regelmäßig über meine Arbeit und die Entwicklungen im Good Life Center berichten und freue mich auf die nächste Zeit hier im schönen aufregenden Indien!